Zum bundesweiten Vorlesetag, der unter dem Motto „Natur und Umwelt“ stand, kamen sechs Vorleserinnen und Vorleser an die Grundschulen Waffenbrunn/Willmering.

 

Frau Irmgard Weigl aus Willmering las in der Klasse 1/2 das Bilderbuch „Herr Uhu macht Urlaub“ vor. Frau Regina Hausladen und Frau Christa Reitinger vom OGV Willmering besuchten die Klasse 3/4 und hatten die Geschichten „Hirsch Henri in der Badewanne“ und „Im Wald der Nachhaltigkeit auf der Spur“ dabei. Außerdem durfte die Klasse noch Kresse für die nächste gesunde Pause säen. Eine Aktion ganz ohne Plastik, nachdem es in der Geschichte von Hirsch Henri um die Müllproblematik ging. In der 3. Klasse wurde Frau Paula Seidl, ehemalige Förderlehrerin der Schule, freudig empfangen. Sie hatte die Geschichte von einem kleinen Igel dabei, der unbedingt einmal den Schnee sehen wollte. Dass Vorlesen auch „Männersache“ sein kann, erlebten die Kinder in Waffenbrunn. Dort fanden sich alle drei Klassen in den gemütlichen Räumen der Mittagsbetreuung ein, um den beiden Vätern Thomas Pohmann und Reinhold Huger zuzuhören. Die Männer hatten beim Vorlesen der Geschichte „Kommissar Wuff und der verschwundene Junge“ sichtlich Freude und gaben ihre Begeisterung an die kleinen Zuhörer weiter.

 

Alle Vorleser an diesem Aktionstag zeigten mit viel Leidenschaft, ehrenamtlich und unentgeltlich, wie schön und wichtig Vorlesen ist.